Infoabend – Aussergewöhnliche Kinder und Jugendliche begleiten

Einführender Infoabend für Eltern und Menschen, die Kindern mit Hochsensitivität, ADHS oder anderen Eigenheiten ein Zuhause geben.

  • Was kann ich für mein hochsensitives oder spezielles Kind tun, wenn es in der Schule auffällt oder nicht ankommen kann?
  • Wie begleite ich Kinder/Jugendliche mit Hochsensitivität/ADHS?
  • In welch einem Milieu kann mein Kind seine Potentiale und Talente zur Entfaltung bringen?
  • Zu welchem Lerntyp gehört mein Kind und wie kann es gefördert werden?

Moderne Erkenntnisse aus Lernforschung, Sport- und Stressmedizin. Einfache, praktisch im Alltag umsetzbare Tools. Nahrung als Heilmittel.

Teil I

Biologische Grundlagen zum Verständnis von HOCHSENSITIVITÄT (Neurosensitivität) und ADS/ADHS aus der Perspektive von neusten Erkenntnissen der Lernneurologie, Traumpsychiatrie und Stressmedizin, gegenübergestellt den jahrhundertealten Erfahrungen der Tibetischen und Chinesischen Medizin.

  • Biologische Methoden und Tricks zur “Kühlung” und Ernährung des Gehirns
  • Das Gehirn lern- und damit anpassungsfähig machen (Tagesrhythmen, Schlaf)
  • Wo braucht es die Medizin oder Psychologie?

Teil II

Selbstregulation – Reizregulation

Durch Wahrnehmungstraining, Entspannungstechniken und dem Minitrampolin vermitteln wir altersgerecht Tricks, durch die das Kind zu Hause oder im Klassenzimmer lernen kann, gestaute und blockierte Gedanken oder Gefühle wieder ins fliessen zu bringen.

Wie zeige ich einem Kind, wie es den äusseren sozialen Lärm sortieren und wo nötig überhören lernen kann, um sich weniger darin zu verlieren?

Teil III

Profiling, Lerntyp

Zu welchem Lerntyp gehört mein Kind? Welches ist sein natürlichstes Lernmilieu?

Die Lernneurologie beschreibt drei grosse Stile, wie sich ein Mensch in seiner Umgebung orientiert und darin lernt.

Datum und Uhrzeit

Mittwoch, 14-täglich
19:00 - 20:30 Uhr

Ort

Online als ZOOM-Meeting

Durchführung

Abendvortrag

Kosten

80.-

Zielgruppe

Eltern und Betreuende
von HS-/ADHS-Kindern und Jugendlichen