Workshop bei Ihnen – Das elegante Klassenzimmer

Workshop für Pädagog*innen und Menschen, die therapeutisch mit Kindern zu tun haben.

  • Wie schwierig ist das «schwierige Kind»?
  • Wie begleite ich Kinder/Jugendliche mit Hochsensitivität/ADHS?
  • Wie schütze ich mich vor Überforderung und Burnout?

Erkenntnisse aus Lernforschung, Sportmedizin und tibetischer Lamamedizin im Alltag anwenden.

Workshop, der Ihnen einfache, praktisch umsetzbare Tools nahebringt. Sie lernen, den Alltag im Klassenzimmer runder, eleganter, spielerischer und für sich selbst energiesparender zu gestalten. Sie erhalten Entscheidungshilfen, welche Kinder über pädagogische Anreize ihren Lernstil kennenlernen können oder Therapie benötigen.

Teil I

Biologische Grundlagen zum Verständnis von HOCHSENSITIVITÄT (Neurosensitivität) und ADS/ADHS aus der Perspektive von neusten Erkenntnissen der Lernneurologie, Traumpsychiatrie und Stressmedizin, gegenübergestellt den jahrhundertealten Erfahrungen der Tibetischen und Chinesischen Medizin.

  • Biologische Methoden und Tricks zur “Kühlung” und Ernährung des Gehirns
  • Das Gehirn lern- und damit anpassungsfähig machen (Tagesrhythmen, Schlaf)
  • Wo braucht es die Medizin oder Psychologie?

Teil II

Selbstregulation – Reizregulation

Durch Wahrnehmungstraining, Entspannungstechniken und dem Minitrampolin vermitteln wir altersgerecht Tricks, durch die das Kind zu Hause oder im Klassenzimmer lernen kann, gestaute und blockierte Gedanken oder Gefühle wieder ins fliessen zu bringen.

Wie zeige ich einem Kind, wie es den äusseren sozialen Lärm sortieren und wo nötig überhören lernen kann, um sich weniger darin zu verlieren?

Teil III

Profiling, Lerntyp

Zu welchem Lerntyp gehört das Kind in meiner Klasse, in meiner Therapiepraxis? Welches ist sein natürliches Lernmilieu?

Wie gestalte ich in der Regelschule und unter Lehrplan 21 Lernmilieus, die möglichst viele unterschiedliche Kinder berücksichtigen?

Ort

In Ihren Örtlichkeiten

Durchführung

Nach Ihren Bedürfnissen

Kosten

nach Vereinbarung

Zielgruppe

Pädagog*innen
Therapeut*innen